23 : 28

20 : 40

37 : 14

2007

Der erste Termin im Kalenderjahr 2007 war für die Titans wie immer der Fasching, für den man bereits zum zweiten mal verantwortlich zeichnete. Die Stimmung war gut und die Roßfelder Turnhalle endlich wieder ausverkauft.

 

Sportlich begann das Jahr mit einem Rückschlag. Zwar hatte man den Kader über den Winter mit einigen erfahrenen Spielern verstärkt, doch stimmte nun die Chemie im Team nicht und kurz vor Saisonstart verließen 10 Spieler aus persönlichen Gründen das Team. Was folgte war eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen. Im ersten Spiel gegen Ravensburg, als die Entscheidung erst kurz vor Schluss zu Gunsten des späteren Meisters gefallen ist, war noch nicht abzusehen, wie schwer sich die auf einigen Positionen stark ausgedünnten Titans in der Saison tun würden. Tiefpunkt des Jahres war das katastrophale Auswärtsspiel in Kuchen, das man mit 41:15 verlor. Höhepunkt kurz darauf das 41:19 auf dem Titans-Field in Roßfeld gegen die Kornwestheim Cougars, welches den Titans letztendlich den 4. Tabellenplatz sicherte. Trotz der nicht konstanten Leistung des Teams konnte man wieder einen Zuschauerschnitt von ca. 200 Besuchern pro Spiel verbuchen.


Im Herbst zeigte das Team dann sein Potential als man bei diversen Turnieren gute Platzierungen gegen teils deutlich höherklassige Teams erzielte. Höhepunkt hierbei war der 2. Platz beim heimischen Turnier in Roßfeld, wo man den 4-fachen Schweizer Meister aus St. Gallen schlug und mit dem Oberligist aus Backnang im Finale lange mithalten konnte. 

 

 

 

 

Unsere Cheerleader unterstützten auch 2007 nicht nur die Footballer bei den Heimspielen. Sie hatten auch viele Auftritte bei verschiedenen großen und kleinen Events. Die Firma Berner hatte sie als Programmpunkt auf ihrem Jubiläum, sie waren der Show-Höhepunkt bei der Sportlerehrung im Ratssaal, beim Volksfestumzug bekleidete man den Wagen der Partnerstadt Worthington, beim X-Mas-Game der Merlins in der ausverkauften Arena Hohenlohe begeisterten sie das Publikum mit ihrer Show und auch auf der „American-Night“ im Hangar zeigten unsere Mädels was sie können. Ein Camp des Cheerleder-Landesverbandes wurde erstmals in der Großsporthalle Crailsheim ausgetragen und war gut besucht. Auf den Feiern des TSV schon fester Programmpunkt, wurden die Cheerleader nun auch von verschiedenen anderen Vereinen der Region für deren Jahres und Weihnachtsfeiern eingeladen.

 

Der Wechsel einiger Leistungsträger in Richtung Bundesliga zu den Schwäbisch Hall Unicorns, sowie vier durch Wohnortwechsel bedingte Abgänge sorgten im Herbst dafür, dass die Verantwortlichen den Footballkader noch einmal kräftig umbauten. Man trennte sich auch von einigen Spielern, die erst vor der Saison zu den Titans stießen, sich im Team aber nicht wirklich zu Recht fanden. Doch auch positives war zu melden. Zwei Top-Spieler, die eigentlich nur eine Saison in Crailsheim bleiben wollten, entschlossen sich auch die nächsten Jahre bei den Titans zu bleiben. Man durfte 2 weitere erfahrene Neuzugänge und mehrere viel versprechende Anfänger im Team begrüßen und von den im Frühjahr abgewanderten Spielern kehrten nun 4 wieder zurück.

 

Im Herbst begann man sowohl bei den Footballern als auch bei den Cheereleadern mit dem Aufbau einer Jugendgruppe, was ein voller Erfolg war. Die Football-A-Jugend wird im Frühjahr 2008 in ihre erste Saison starten, im Herbst folgt dann die B-Jugend. Die Cheerleader konnten sich über gut 20 Neueinsteigerinnen im alter zwischen 6 und 12 Jahren freuen. Am Ende des Jahres war die Abteilung insgesamt 140 Mitglieder stark.

 

 

Ergebnisse Verbandsliga BW 2007

 

Ravensburg Razorbacks - Crailsheim Titans 20 : 6

Crailsheim Titans - Heidelberg Bulls 17 : 31

Kornwestheim Cougars - Crailsheim Titans 8 : 10

Kuchen Mammuts - Crailsheim Titans 41 : 15

Crailsheim Titans - Ravensburg Razorbacks 0 : 35

Heidelberg Bulls - Crailsheim Titans 20 : 7

Crailsheim Titans - Kornwestheim Cougars 41 : 19

Crailsheim Titans - Kuchen Mammuts 12 : 41

Tabellen

Bezirksliga Baden-Württemberg

1 Heidelberg Hunters 14 0
2 Offenburg Miners 10 2
3 Kuchen Mammuts 6 8
4 Reutlingen Eagles 6 10
5 Crailsheim Titans 0 16

2. Damenbundesliga

1 Braunschweig FFC 10 2
2 Hannover Grizzlies 8 4
3 Hamburg Blue Devilyns 6 6
4 Spandau Bulldogs 0 12
1 Crailsheim Hurricanes 12 0
2 Stuttgart Scorpions Sisters 7 5
3 Saarland Hurricanes 5 7
4 Tübingen Red Knights 0 12
1 Cologne Falconets 12 0
2 Cologne Ronin 8 4
3 Aachen Vampires 4 8
4 Mönchengladbach Wolfpack 0 12
1 Wuppertal Greyhounds 10 2
2 Bochum Miners 8 4
3 Bielefeld Bulldogs 6 6
4 Solingen Paladins 0 12