0 : 0

0 : 0

60 : 6

Crailsheim Hurricanes gewinnen gegen Saarland in der letzten Sekunde!

 

 

Es war ein äußerst spannendes Spiel, welches den Zuschauern am Sonntag in Onolzheim geboten wurde.

 

Die Crailsheim Hurricanes empfingen zum ersten Mal die Saarland Ladycanes. Man wusste, dass dieses Team auf keinen Fall zu unterschätzen ist, dies hatten die Saarländer gegen Stuttgart mit einem 20:20 Ergebnis bereits unter Beweis gestellt.

 

Zwar gingen die Craisheimerinnen nach dem Return zuerst mit ihrer Offense auf den Rasen konnten aber in dieser Angriffsserie leider keine Punkte auf die Anzeigentafel bringen.

 

Dafür ging Saarland mit ihrem Angriff dann sehr zügig mit 0:6 in Führung. Dies ließen sich die Hurricanes auf ihrem heimischen Platz natürlich nicht gefallen und antworteten gleich im nächsten Offense Drive ebenfalls mit Punkten. Das Angriffsrecht wechselte bis zur Halbzeit immer wieder. Die Crailsheimer Defense, unter Martin Rückert, hielt immer wieder erfolgreich dagegen. Einige eroberte Fumbles und eine Interception durch Cindy Rödel darf sich die Hurricanes Verteidigung auf die Fahne schreiben. So ging man mit einer 20:6 Führung in die Halbzeit.

 

Nach der Pause merkte man allerdings die schwache Kaderstärke der Crailsheimerinnen. Viele Spielerinnen mussten Positionen in der  Offense und Defense übernehmen. So konnte der Crailsheimer Angriff im 3. Quarter keine Punkte aufs Scoreboard bringen. Die Verteidigung der Crailsheimer ließ allerdings nur 6 Punkte zu.

 

Im letzten Quarter gaben beide Mannschaften noch mal alles. Durch einen kurzen Punt der Hurricanes gelang es den Ladycanes den Ausgleichstouchdown zu erzielen.

 

Man hätte sich damit zufrieden geben können, aber die Hurricanes mobilisierten in den letzten 3 Spielminuten noch einmal alle Kräfte.

 

Ein überragender Return durch Sandra Bordt bis an die gegnerische 45 Yard Line wurde leider durch 2 Personalfouls auf Seiten der Hurricanes um 30 Yards verkürzt.

 

Trotzdem gaben die Hurricanes nicht auf und marschierten Yard für Yard über den Platz.

 

Bei 1 Sekunde auf der Spieluhr und an der 25 Yard Line  erreichte im 3.Versuch ein Pass von QB Gabi Duvinage  Anja Treiber und die Crailsheim Hurricanes gewannen mit 32:26 ihr drittes Ligaspiel in Folge.

 

Laut einer Zuschauerin (ehemalige Spielerin Nadia Quast) hätte man eine Stecknadel fallen hören können als Gabi Duvinage zum letzten Pass der Partie ausholte.

 

Punkte Anja Treiber 30, Gabi Duvinage 2

 

Endstand 32:26

 

Hurricanes 12 / 8 /  0 /  12

 

Ladycanes  6 /  0 /  6 /  14

 

Die Partie der Herren am Samstag, den 1.07. verlief leider ganz und gar nicht erfreulich. Die Crailsheim Titans, welche mit einem Minimalkader nach Offenburg gereist waren und auf 9 Stammspieler verzichten mussten, mussten sich mit einem 72:0 den sehr starken Offenburg Miners geschlagen geben.

 

Das Spiel der U19 SG Titans/Highlanders gegen Böblingen wurde von den Böblingen Bears mangels Spielern abgesagt und 20:0 für die SG Titans/Highlanders gewertet.

 

 .

 

 

2. Damenbundesliga

1 Hamburg Blue Devilyns 14 2
2 Spandau Bulldogs 13 3
3 Braunschweig FFC 9 7
4 Oldenburg Coyotes 4 12
5 Emden Tigers 0 16
1 Erlangen Sharks 12 0
2 Allgäu Comets 6 6
3 Regensburg Phoenix 4 8
4 Nürnberg Rams 2 10
1 Stuttgart Scorpions Sisters 12 0
2 Crailsheim Hurricanes 8 4
3 Saarland Hurricanes 4 8
4 Mannheim Banditaz 0 12
1 Cologne Ronin 14 2
2 Bochum Miners 12 4
3 Bielefeld Bulldogs 8 8
4 Aachen Vampires 4 12
5 Hannover Grizzlies 2 14