0 : 0


Titans unterliegen Tabellenführer in spannender Partie

Bisher stärkste Saisonleistung reicht am Ende nicht für einen Crailsheimer Sieg

Mit den Kuchen Mammuts begrüßten die Footballer des SV Onolzheim am Sonntag den Gegner auf dem Titans Field, mit dem man in der Geschichte des Teams die bisher meisten Aufeinandertreffen hatte. In der Rolle des klaren Favoriten waren dieses Mal die Mammuts, die sich bisher ungeschlagen an der Spitze der Tabelle festsetzen konnten.

 

Auf Crailsheimer Seite gab es vor dem Spiel vor allem in der Offense einige Umstellungen. Für den verhinderten Chris Maurer, normal der Quarterback der Titans, sprang Titans Legende Cliff Smith, 47 Jahre alt und mittlerweile eigentlich Co-Trainer des Teams, auf der Spielmacherposition ein und stand erstmals seit Sommer 2013 wieder in der Crailsheimer Startformation. Für den angeschlagenen Fullback Burak Yilmaz, der nur sporadisch Einsatzzeit bekam, und den aus familiären Gründen abwesenden Halfback Artur Senk rückten Willi Morgenstern und Thomas Gräfenstein in die Offense. Die durch die fehlende Abstimmung erwarteten Probleme in der Angriffsformation zeigten sich vor allem in der ersten Spielhälfte, als es zwar gelang immer wieder  Raumgewinn zu erzielen, jedoch mehrfach Angriff-Serien durch Turnovers oder individuelle Fehler frühzeitig beendet wurden. Auch wenn die Titans großen Kampfgeist und starken Willen zeigten, gelang es in Halbzeit Eins lediglich den Gästen aus Kuchen dank zweier Touchdowns (incl. einem erfolgreichen Extrapunkt Kick und einer ebenso erfolgreichen 2-Point-Conversion) Punkte aufs Scoreboard zu bekommen. Erst kurz vor der Halbzeit kam neben der recht solide spielenden Titans Abwehr nun auch die Offense ins Rollen. Ein schöner Drive endete mit Ballbesitz an der Kuchener 2 Yard Linie, da die Ablaufende Spieluhr keinen weiteren Spielzug vor der Halbzeit möglich machte, wodurch man mit einem 0:13 Rückstand in die Pause ging. Den besseren Start in die zweite Spielhälfte hatten dann die Titans, bei denen in dieser Phase vor allem die Wormuth Zwillinge herausragten. Passverteidiger Chris Wormuth konnte mehrfach im letzten Moment tiefe Pässe des Kuchener Spielmachers abwehren und einen davon letztlich auch abfangen, um so die Titans Offense zurück aufs Feld zu bekommen. Sein Bruder Sebastian fing mehrere Bälle von Oldie Cliff Smith und sorgte am Samstag für über 100 Yards Raumgewinn. Zur ersten hitzigen Debatten zwischen Offiziellen und den Crailsheimer Trainern kam es als ein vermeidlicher Touchdownlauf des stark spielenden Thomas Gräfenstein Milimeter vor der Endzone „aus“ gegeben wurde. Noch schlimmer aus Sicht der Titans: beim folgenden 1. Versuch verlor man das Angriffsrecht durch einen Fehler bei der Ballübergabe, als es den Mammuts, galang das freie Spielgerät in der Endzone zu sichern. Die nächste Angriff-Serie war dann erfolgreicher. Dank eines Touchdown-Passes von Smith auf Raphael Etzel und die folgende erfolgreiche 2-Point-Conversion von Willi Morgenstern konnte man auf 8:13 verkürzen. Kurz vor Ende der Partie gelang es nochmals nahe der gegnerischen Endzone zu kommen, konnte aber letztlich 4 Versuche aus kurzer Distanz nicht verwerten. Mit weniger als 2 Minuten Restspielzeit Erzeilten die Tabellenführer aus Kuchen gleich mit dem darauffolgenden Spielzug den Touchdown zum 8:22 Endstand. Eine weitere lautstark diskutierte Szene, waren doch Spieler und Trainer der Titans fest davon überzeugt der Mammuts Ballträger wäre bereits auf Höhe Mittellinie deutlich ins Aus getreten, eine Meinung die die Offiziellen jedoch nicht teilten. Am Ende einer physisch harten aber stets spanenden und fairen Partie blieb für Crailsheim nur die Erkenntnis, dass man sich gegen ein Top Team der Liga stark präsentiert hatte und das Ergebnisse nicht den Spielverlauf wiederspiegelt. „Wir wollten dieses Jahr eine Entwicklung von Spiel zu Spiel sehen und die Spieler individuell als auch uns als Team verbessern, das ist uns bisher gelungen. Die Leistung der Mannschaft war heute fast einwandfrei“ kommentiert Coach Tom Nittel das Spiel „Hut ab auch vor Cliff, als er das letzte Mal in der Stammformation stand haben seine heutigen Anspielstationen und sein Center noch in der Titans A-Jugend gespielt. Der alte Mann hat einen sauberen Job gemacht.“

-ctf-

 

 

Bezirksliga Baden-Württemberg

1 Schwäbisch Hall Unicorns II 6 0
2 Mannheim Bandits 6 0
3 Pattonville Generals 2 4
4 Ravensburg Razorbacks II 2 4
5 Kuchen Mammuts 2 4
6 Crailsheim Titans 0 6

Aktive Spieler