Trainingslager vor traumhaftem Panorama

Am vergangenen Freitag ging es für die Titans gemeinsam mit den Freunden der Legionäre aus Eschwege gen Süden, ins Trainingslager nach Piesendorf in Österreich.

Dort angekommen wurde das eigens für die Footballer gebuchte Gästehaus bezogen. Nach dem Mittagessen stand dann auch schon direkt die erste Trainingseinheit an, die die Titans vorerst alleine bestreiten mussten, da die Legionäre im Verkehr steckten und erst mit Verspätung am Zielort eintrafen.

Hatte man im vergangenen Jahr zur selben Zeit am Gardasee im Schnee trainiert, so erwartete die Titans in Österreich, auf dem Gelände der Pinzgau Celtics, ein schicker Kunstrasenplatz vor einer traumhaften Bergkulisse bei strahlendem Sonnenschein.

Hochmotiviert setzten die Herren der Crailsheim Titans die Übungen um und feilten an ihrer Technik und Fitness.

Zurück im Gästehaus trafen, pünktlich zum Abendessen, dann auch die Eschweger Footballer ein und man konnte ein gemeinsames Welcome Meeting abhalten.

Geschlaucht von der Reise und der ersten Trainingseinheit kehrte schon recht früh am Abend Ruhe ein.

Am frühen Samstagmorgen trafen sich dann alle zum Morgenlauf, um dann nach dem Frühstück zur ersten gemeinsamen Trainingseinheit aufzubrechen.

Dank des großen Trainerstabs aus beiden Mannschaften konnte intensiv in den unterschiedlichen Positionen trainiert werden. Durch Philip Vogt, den mitgereisten Teamphysiotherapeuten und Sam Lachenmayer der Teammanagerin der Crailsheimer, war auch das körperliche Wohl der Footballer gesichert.

Am Nachmittag konnten die Titans und Legionäre sich körperlich etwas erholen, denn in mehreren Theorieeinheiten wurde dann erst mal der Kopf gefordert. Neue Regeln und Techniken wurden erklärt und viele noch offene Fragen wurden geklärt. Zudem wurden die vorangegangen Drills per Videoanalyse aufgearbeitet.

Auch am Sonntag startete der Tag erneut mit einem Morgenlauf bevor es in eine teaminterne Trainingeinheit ging, in welcher verstärkt Spielzüge erprobt und das eigene Spielsystem getestet wurde. Nach einer kurzen Pause zum Mittagessen ging es erneut auf den Sportplatz um dann, die am Vormittag eingeübten Spielzüge, in einem Trainingsspiel gegen die Legionäre unter spielähnlichen Bedingungen zu testen. Hierbei zeigte sich klar, dass die Crailsheimer die vergangenen Wochen der Vorbereitung gut genutzt haben.

Beim gemeinsamen offenen Abend konnten die Legionäre aus Eschwege und Crailsheim Titans noch einmal die vergangenen Tage Revue passieren lassen und abseits des Sportplatzes zusammen feiern und sich von den körperlichen Strapazen erholen.

Auch wenn es nach wie vor noch einige Kleinigkeiten gibt, an denen bis zum Saisonstart in knapp 2 Wochen gefeilt werden muss, sind sich doch alle einig, dass das Trainingslager ein großer Erfolg war.

Das Team um Headcoach Thomas Kaiser konnte weiter zusammenwachsen und so auch die Zusammenarbeit auf dem Spielfeld verbessern.

 

Die nächste Bewährungsprobe steht bereits am kommenden Sonntag an. Hier findet um ein Freundschaftsspiel gegen die Nachbarn aus Ansbach statt. Kick Off der Titans gegen die Ansbach Grizzlies ist um 15Uhr.